Montag, 2. Januar 2017

Albion: Development Recap vom 2. Dezember!

Dieses Mal betrachtet unser Game Director Robin Henkys im Development Recap nochmal das 'Faye' – Addon und sagt etwas zu Bedenken aus der Community.

Willst du dir nicht lieber direkt anhören, was er zu sagen hat?



Keine Zeit, das Video anzuschauen? Hier ist eine kurze Zusammenfassung von Robins Themen:

Wachen und Wachtürme

Die neuen Wachtürme sind eine der stärker diskutierten neuen Features von Faye. Ihr habt gefragt: Warum will man in einem Sandbox-PvP Spiel mit vollem Loot weitere Restriktionen einbauen?

Bevor die wir Wachtürme einbauten, war die Belagerung einer Stadt eindeutig zu leicht und auch zu passiv. Es gab kein Risiko, man musste nur auf Gegner warten und in die Sicherheit außerhalb der Reichweite der Türme zurück rennen, wenn es eng wurde. Das Zufügen von Wachtürmen macht diese sogenannten Stadttor – Camper das Leben ein wenig schwieriger, sodass sie nun vielleicht zweimal darüber nachdenken, damit anzufangen.

Stehenbleibende Reittiere und Balancing von Reittieren


Das System der stehenbleibenden Reittiere wurde zur Unterstützung der Sammler hinzugefügt und wurde gut angenommen. Es veränderte jedoch gänzlich die Art und Weise, mit der die Gesundheit des Reittieres funktioniert, da das Reittier nun von der Lebensenergie des Reiters abgekoppelt ist. Für uns ist das ein sehr wichtiger Unterschied, denn nun können die Spieler, die auf dem Rücken ihres Reittieres erwischt werden, mit ganzer Stärke zurückschlagen und es reduziert das Risiko, wenn man in die Offene Welt hinaus reitet

Diese Veränderung hat offensichtlich einen großen Einfluss auf die Entscheidung kämpfen oder fliehen in Albion, und das ist genau das, was wir wollten. Es muss auch angemerkt werden, dass dies nicht die letzte Veränderung bezüglich des Balancings dieser grundlegenden Entscheidung ist, denn wir werden diesen wichtigen Aspekt weiter beobachten, um sicherzustellen, dass es sowohl für die PvP – als auch die nicht – PvP – Spieler gut funktioniert.

Essenzen

Ähnlich wie bei den Wachtürmen hat auch das Zufügen der Essenzen innerhalb der Community für Erstaunen gesorgt.

Die Essenzen wurden als Teil einer laufenden Anstrengung, das PvE insgesamt zu verbessern, zugefügt., wie schon im vorherigen Development Recap gesagt wurde. Sie zählen nicht zu den spannendsten Inhalten, aber sie erfüllen ihren Zweck, das PvE – Spiel an die Wirtschaft im Spiel zu koppeln, perfekt. Wir haben die Dropraten so angepasst, dass es nicht zu teuer für die Spieler mit Herstellerberufen wird. Außerdem beobachten wir den Markt kontinuierlich und werden Verbesserungen anbringen, sollten sie nötig werden.

Runen, Seelen und Relikte

Der Wechsel der drei Artefaktfragmentklassen zu Runen, Seelen und Relikten mag wie eine nur marginale Änderung wirken, aber es ist eigentlich eine Vorbereitung für das nächste große Contentupdate. Wir planen, mit Runen, Seelen und Relikten Verzauberungen zu ermöglichen, wodurch sie eine weitere Verwendung erhalten, und so auch für Spieler, die keine Artefaktausrüstung wollen, interessant und wertvoll werden.

Royale Gilde vs. Gilde

Die Rückkehr des Gilde vs. Gilde – Kampfes in gelben und roten Zonen wurde seit Beginn der Finalen Beta gewünscht, und nun ist es soweit! Wir entschieden, nur Territorien mit Spähtürmen in diesen Zonen zu erlauben, und die Heimatterritorien exklusiv für die Outlands zu belassen. Der Sinn hinter dieser Entscheidung ist, dass Heimatterritorien dem Rufsystem auf dem Royalen Kontinent zuwider laufen, da sie ein Rückzugsgebiet für Kriminelle sein können und diese somit vor den Konsequenzen ihres Tuns bewahren würde.

Da nur die gelben und roten Zonen Spähtürme haben, müssen diese auch den Aufwand wert sein! Darum haben wir Boni für Ressourcen und das Einsammeln eingeführt. Letztlich hängt es von deiner eigenen Aktivität ab, wieviel du aus deinem Spähturm-Territorium rausholen kannst! Wir haben all euer Feedback dazu im Blick und werden auch weiterhin Aufwand zu Belohnung in diesen Territorien beobachten und anpassen.

Wir überlegen auch, Stadtkämpfe zum Fokuspunkt des Royalen GvGs zu machen. Das ist jedoch keine einfache Aufgabe und wird sehr viel Zeit benötigen. Aber ihr könnt euch auf Veränderungen in den Städten in den kommenden Updates freuen!

Quelle: http://www.albiononline.com

Keine Kommentare: